20.05.2017 vs. Hamburg Blue Devilyns

Lady Lions starten erfolgreich in die Saison
Am vergangenen Samstag startete auch das Damenteam des 1. FFC Braunschweig in die neue Saison. Personell stark gebeutelt trat die Braunschweiger Mannschaft mit gerade einmal 21 Spielerinnen die schwere Fahrt nach Hamburg zum Team der Hamburg Blue Devilyns an. Bei schönstem Footballwetter wuchsen die Braunschweig Lady Lions aber über sich hinaus und rangen ihren Gastgeber aus Hamburg mit 19:13 im Saisonauftaktspiel der 2. Damenbundesliga im American Football nieder. Die blauen Teufelinnen hatten sich viel vorgenommen, denn dieses Spiel sollte der krönende Abschluss einer TV-Dokumentation über das Damenteam aus der Hansestadt werden.
Durch eine sensationelle Teamleistung der Lady Lions wird diese Dokumentation nun wohl ein melancholisches Ende haben.
Gleich im ersten Quarter setzten die Löwinnen ein Zeichen und gingen mit einem herrlichen Lauf von Leonie Pfeiffer 6:0 in Führung (PAT nicht gut). Doch die Gastgeber antworteten ebenfalls mit einem Lauf, konnten allerdings den PAT zu Punkten machen und übernahmen mit 07:06 die Führung.
Im zweiten Quarter bauten die Hanseaten ihre Führung aus, so dass es zur Halbzeit 13:06 zu Gunsten der Heimmannschaft stand.
Nach der Halbzeit spielte dann aber nur noch ein Team, und das kam aus Braunschweig. Erneut fand Leonie Pfeiffer den Weg in die gegnerische Endzone und brachte Braunschweig wieder in Schlagdistanz. Der Versuch mit einer Two point Conversion auszugleichen missglückte und es stand nur noch 13:12.
Eine Interception durch Peggy Sommer machte Hamburgs Bemühung sich erneut abzusetzen zunichte und brachte die Zuversicht der Gastgeber ins Wanken und die Braunschweigerinnen liefen zur Höchstform auf. Mit einem Interception Return-TD machte Lisa Marie Holtfreter im vierten Quarter den Sack zu. Sarah Schmolke erhöhte durch PAT auf den Endstand 19:13.
Die letzten eineinhalb Minuten waren nichts für schwache Nerven. Hamburg hatte Angriffsrecht und marschierte auf die Braunschweiger Endzone zu. 8 Sekunden vor Schluss warf Hamburg einen letzten, tiefen Pass, der auch gefangen wurde. Allerdings packte die Defense die Passempfängerin bei den Hörnern und zwang sie zu Boden. Schlusspfiff, Tränen auf Seiten der Teufelinnen und Jubel im Rudel der Löwinnen.
Das nächste Spiel der Lady Lions findet am 03.06. in Hannover gegen die Grizzlies Ladies statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.